• Mo, Mi, Fr 10 Uhr - 21 Uhr Di, Do 14 Uhr - 21 Uhr Sa 14 Uhr - 18 Uhr
  • 0351 401 48 75
  • info@domain.de

SAUNA TIPPS

für ein angenehmes und entspannendes Erlebnis bei uns im Exclusiv Wellness

Saunieren stärkt die körpereigene Abwehr und das Herz-Kreislauf-System, die Lungenkapazität wird erhöht und den Blutdruck normalisiert. Bei Neurodermitis oder Akne verbessert sich das Hautbild und Verspannungen werden gelöst.

Damit die positiven Effekte zum Tragen kommen muss einiges beachtet werden.

1. Die Ausstattung
Handtücher und Badetücher dienen nicht nur, um den Körper nach dem Duschen zum Trocknen, sondern bedecken in der Sauna die Intimzonen und dienen als Sitzunterlage, damit der Schweiß nicht mit dem Holz in Berührung kommt. Seife oder Duschgel benötigen Sie, um vor dem Saunieren den Fettfilm von der Haut zu lösen. So kann der Körper besser entschlacken. Mit Badeschuhen können Sie bequem die einzelnen Stationen durchlaufen. Ein Bademantel verhindert das Auskühlen zwischen und nach dem Saunabesuch, da sonst eine Erkältung drohen kann.

Tipp: Unsere Mitglieder erhalten natürlich ein Handtuch und einen exklusiven Bademantel als Willkommensgeschenk von uns!
Sichern Sie sich gleich Ihr Sauna Set und rufen Sie uns an!



2. Vor dem Saunabesuch
Wer schwitzt verliert Flüssigkeit. So ist es wichtig, dass Sie vor dem Saunabesuch ausreichend trinken. Gern auch bei uns an der Sportz Bar. Auf schwere Kost sollten Sie vorher verzichten, da die Verdauung den Kreislauf sonst zu sehr belastet. Sind Sie so weit und haben genügend Zeit eingeplant, dann beginnen Sie mit dem Duschen. Trocknen Sie sich gut ab, auf trockner Haut kann der Schweiß besser verdunsten. Vermeiden Sie es frierend in die Sauna zu gehen, Kälte schließt die Poren und die Giftstoffe können nichtabtransportiert werden.

3. Der Saunaaufenthalt
Gehen Sie nur selten in die Sauna oder haben Kreislaufprobleme so nutzen Sie in der Finnischen Sauna die unteren Bänke. Wärme steigt nach oben und so sind die oberen Plätze am wärmsten. Vormittags ist die beste Zeit um zu schwitzen. Am Abend belastet es den Kreislauf stärker und es kann Ihr einschlafen erschweren. Um den Körper gleichmäßig zu erwärmen legen Sie sich am Besten auf Ihr Handtuch. Kurz vor dem Verlassen der Sauna sollten Sie sich kurz hinsetzen um Ihren Kreislauf zu entlasten. Sitzen Sie lieber so winkeln Sie Ihre Beine an, um den Körper gleichmäßig zuerwärmen. Sollten Sie an Krampfadern oder anderen Venenerkrankungen leiden, so legen Sie sich idealerweise mit leicht erhöhten Beinen hin. Sollten Sie sich unwohl fühlen oder die Hitze nicht vertragen, verlassen Sie rechtzeitig die Sauna. Unser Team steht Ihnen helfend zur Seite. An Saunieren muss man sich meist erst gewöhnen und den Kreislauf trainieren.

4. Nach dem Saunabesuch
Nun können Sie durchatmen. An der frischen Luft. Ihr Körper wird so abgekühlt und Ihre Lungen geweitert. Nun folgt der nächste gesundheitsfördernde Aspekt. Kaltes Wasser entzieht dem Körper Wärme und der Blutdruck steigt. Haben Sie niedrigen Blutdruck wird dieser stabilisiert. Leiden Sie an Bluthochdruck sollten Sie das Tauchbecken vermeiden, der Kreislauf würde zu sehr belastet werden. Bevor Sie für einige Sekunden in dem Becken abtauchen, sollten Sie sich kalt abduschen. Eine gesundheitsfördernde Wirkung erzielen Sie nur, wenn die Abkühlung durch kaltes Wasser und frischer Luft stark genug ist. Anschließend können Sie sich im Ruheraum bei einem Getränk entspannen.

Vereinbaren Sie noch heute einen Beratungstermin mit einem unserer ausgebildeten Trainer vor Ort oder unter 03586 3086585.

AGB IMPRESSUM DATENSCHUTZ
Exclusiv Fit